Kategorien
Park & Platz Wildes Berlin

Erlenzeisig: klein, grün und gesellig

Klein und gelbgrün ist der Erlenzeisig, der in diesem Jahr bei der Stunde der Wintervögel in Berlin auf Platz 12 gelandet ist – eine Überraschung für die Experten, denn er war im Vergleich zum Vorjahr viermal so häufig zu sehen. Grund genug, ihn mal genauer vorzustellen.

Teilen:
Kategorien
Termine Wildes Berlin

Gartenträume 2016 – Grünes Wochenende in Berlin

Die Messe Gartenträume 2016 ist so etwas wie das Grüne Wochenende – eine gute Gelegenheit, sich mal wieder mit seinem Balkon bzw. dem Garten zu beschäftigen. Denn bei der Veranstaltung in der STATION Berlin gibt es reichlich Tipps für alles rund um das geliebte heimische Grün. Und weil es in der wilden Natur im Moment noch nicht allzu viel zu sehen gibt, findet diese Messe auch Platz in diesem Blog.

Teilen:
Kategorien
Park & Platz Wald Wildes Berlin

Die Gelbflechte bringt Farbe ins Wintergrau

Die Gewöhnliche Gelbflechte ist eines der Lebewesen, die im Winter ihren großen Auftritt haben. Das liegt an der namensgebenden Farbe. Und ein bisschen auch an der reizvollen Struktur, die sie bildet. Sehen kann man sie an Bäumen, auf Mauern, an Steinen und sogar auf rostigem Metall.

Teilen:
Kategorien
Park & Platz Wildes Berlin

Stunde der Wintervögel 2016 – eine Bilanz

Der Erlenzeisig ist die Überraschung bei der Stunde der Wintervögel 2016. Bundesweit landete er auf Platz neun und in Berlin auf Platz 12. Ganz beendet ist die Auswertung noch nicht, aber die Sieger stehen weitgehend fest.

Teilen:
Kategorien
Park & Platz Wildes Berlin

Woher der Argusbläuling seinen Namen hat

Der Argusbläuling gehört zu den Schmetterlingen, die sehr selten geworden sind. Das liegt daran, dass er Lebensräume benötigt, die vielerorts schon verschwunden sind: Magerrasen und Heideflächen, aber auch Moore. Der Falter, der auch als Geißkleebläuling bekannt ist, steht inzwischen in Deutschland auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. 2008 war er deshalb Schmetterling des Jahres.

Teilen: