Kategorien
Park & Platz Wildes Berlin

Fenchel: duftendes Gewächs mit erstaunlichen Fähigkeiten

Fenchel ist eines dieser Gewächse, die eigentlich einen Doktortitel tragen müssten. Und einen Michelin-Stern noch dazu. Denn die Pflanze ist ein Multitalent gegen viele Gesundheitsprobleme – und eine ganz wunderbare Zutat in der Küche. Und weil jetzt gerade Erkältungszeit ist, sollte man sich mal mit dem Fenchel beschäftigen.

Loading

Teilen:
Kategorien
Park & Platz Wildes Berlin

Der Glücksklee: Schönheit mit vier Blättern

Als Kind habe ich es geliebt, auf Wiesen nach vierblättrigen Kleeblättern zu suchen. Sie sind selten und so besonders, dass man sie gern als Glücksbringer nutzt. Aber es gibt auch einen Klee, der von Natur aus vier Blätter hat. Er heißt – wie sollte es anders sein: Glücksklee. Zu Silvester werden auch in diesem Jahr wieder unzählige Töpfchen davon verschenkt. Grund genug, die Pflanze mal vorzustellen.

Loading

Teilen:
Kategorien
Wald Wildes Berlin

Unsichtbarer Baumbewohner: der Buchen-Frostspanner

Der Schmetterling auf dem Foto beherrscht die Kunst des Sich-Unsichtbarmachens beinahe perfekt. Wenn sich der Buchen-Frostspanner auf einen Baumstamm setzt, verschmilzt er mehr mit der Umgebung, als es das Foto zeigen kann. Man muss dem kleinen Falter wirklich sehr nahe kommen, bis man ihn überhaupt bemerkt.

Loading

Teilen:
Kategorien
Wald Wildes Berlin

Der Altweibersommer und seine zarten Kunstwerke

Altweibersommer ist eines dieser altmodischen Worte, die man mit dem Herbst in Verbindung bringt. Zu tun hat es mit (noch) mildem Wetter und – mit Spinnen. Es ist die Zeit, in denen überall Spinnenfäden zu hängen scheinen, und in der Spinnennetze wie zarte Teller im Gras hängen. Man kann sie vor allem morgens sehen, wenn sie mit Tautropfen bedeckt sind.

Loading

Teilen:
Kategorien
Allgemein Park & Platz Wildes Berlin

Junge Igel und ihr großes Abenteuer

Er sieht klein und schmal aus und irgendwie schon ein bisschen unterernährt. Kaum eine Handvoll Igel, sozusagen. Aber der Winzling ist nicht so hilflos, wie er aussieht. Er ist ein Jungtier, das das Nest verlassen hat und seither für sich selbst sorgt. In der Berliner Natur sieht man junge Igel im Spätsommer und Herbst ziemlich häufig. Sie sind auf der Suche nach Essbarem.

Loading

Teilen: