Kategorien
Wald Wildes Berlin

Die Knoblauchsrauke: Weiße Schönheit mit würzigem Aroma

Ein bisschen Phantasie (oder eine sehr gute Nase) braucht man schon, um den Duft wahrzunehmen, der der Knoblauchsrauke den Namen gegeben hat. Aber er ist vorhanden. Wer die Blätter der Pflanze, die in der Natur in Berlin und Brandenburg ziemlich häufig ist, zerreibt, dem steigt das Knoblauch-Aroma in die Nase.

Loading

Teilen:
Kategorien
Wald Wildes Berlin

Das Veilchen – ein zarter Frühlingsbote

Es gibt Pflanzen, die auf den ersten Blick so spektakulär sind, dass man sie nie übersehen könnte. Naja, fast nie. Manch gestresster Großstädter würde vermutlich sogar an einem Adonisröschen vorbeigehen. Die Pflanze, um die es heute geht, die übersieht man aber oft auch dann, wenn man genau hinschaut. Das Veilchen ist eine Schönheit für den zweiten Blick.

Loading

Teilen:
Kategorien
Allgemein Park & Platz Wald Wasser

Berliner Naturschutztag zum Thema Schutzgebiete

Heute ist Berliner Naturschutztag. Schon zum 23. Mal und wichtiger denn je. Denn es geht um die Berliner Schutzgebiete und um das, was für sie getan werden sollte.

Loading

Teilen:
Kategorien
Allgemein Park & Platz Wald Wildes Berlin

Die Blutwurz ist die Arzneipflanze des Jahres 2024

Die Blutwurz, auch als Tormentill bekannt, rückt in diesem Jahr stärker in den Fokus: Sie wurde vom Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde zur Arzneipflanze des Jahres 2024 gekürt.

Loading

Teilen:
Kategorien
Park & Platz Wald Wasser Wildes Berlin

Der Schwarzspanner liebt naturnahe Wiesen

Dieser Schmetterling macht seinem Namen alle Ehre: Der Schwarzspanner ist vollkommen schwarz gefärbt – mit Ausnahme von zwei weißen Bereichen an den Vorderflügelspitzen, die bei älteren Exemplaren allerdings fehlen können. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass der Schmetterling auf Englisch „Chimney Sweeper“ (Schornsteinfeger) heißt und die Schwaben ihn „Kaminfegerle“ nennen.

Loading

Teilen: