Kategorien
Allgemein Mal raus Park & Platz Wildes Berlin

Die Weinrebe ist Heilpflanze des Jahres 2023

Die Weinrebe wurde gerade zur Heilpflanze des Jahres 2023 gekürt. Da kommen sofort Gedanken an das, was aus den Trauben gemacht wird – Wein nämlich. Aber in den leckeren Kügelchen steckt noch viel mehr. Und darauf will der Verein NHV Theophrastus mit der Wahl aufmerksam machen.

Teilen:
Kategorien
Allgemein Park & Platz Wildes Berlin

Sanddorn – saure Kügelchen mit viel Vitamin C

Beim Anblick von Sanddorn denkt man oft unwillkürlich ans Meer. Das liegt vielleicht daran, dass er dort häufig zu sehen ist. Ulkigerweise aber kommen viele der Sanddorn-Produkte, die man dort kaufen kann – vom Likör bis zur Kosmetik – aus Brandenburg. Im Werderaner Ortsteil Petzow hat die Unternehmerin Christine Berger eine Sanddorn-Welt erschaffen, mit Frucht-Erlebnis-Garten, Hofladen und natürlich einem Café, in dem man ziemlich leckere Sanddorn-Kuchen bekommt.

Teilen:
Kategorien
Allgemein Park & Platz Termine Wildes Berlin

Jetzt mitwählen: Wer wird Vogel des Jahres 2023?

Bei dieser Wahl sollten Sie unbedingt mitmachen! Die Kandidaten – Trommelwirbel: Feldsperling, Neuntöter, Braunkehlchen, Teichhuhn und Trauerschnäpper. Es geht um den Vogel des Jahres 2023. Abgestimmt werden kann bis zum 27. Oktober. Verdienen würde es jeder der fünf, denn alle verbindet das Bedürfnis nach mehr Wildnis und weniger menschlichen Eingriffen.

Teilen:
Kategorien
Allgemein Park & Platz Wildes Berlin

Der Schwarze Nachtschatten und sein dunkles Geheimnis

Die Pflanze auf dem Foto umgibt ein dunkles Geheimnis. Es ist der Schwarze Nachtschatten, der zwar mit Kartoffel und Tomate verwandt ist, aber nicht nur giftig ist, sondern (wenn man den Sagen und Legenden glaubt) sogar ein Verbündeter der Finsternis sein soll. Aber der Reihe nach.

Teilen:
Kategorien
Allgemein Park & Platz Wildes Berlin

Insekt mit breitem Kreuz: die Nördliche Fruchtwanze

Die Nördliche Fruchtwanze ist groß und ziemlich eindrucksvoll. Wer sie zum ersten Mal sieht, dem fällt möglicherweise sofort ein Kämpfer mit breitem Kreuz ein. Das liegt an ihrem dreieckigen Halsschild, von dem zwei Ecken auf den „Schultern“ sitzen. Zu sehen bekommt man sie nur selten, denn sie ist durch ihre Färbung perfekt an ihre Umgebung angepasst.

Teilen: