Kategorien
Termine Wildes Berlin

Berliner Staudenmarkt 2024 in der Domäne Dahlem

Die lange Pause ist vorbei! Am Wochenende lädt der Berliner Staudenmarkt 2024 dazu ein, etwas für den grünen Daumen zu tun. Weil im Botanischen Garten allerdings noch Bauarbeiten stattfinden, zieht die Veranstaltung in die Domäne Dahlem um.

Staudenmarkt 2024 mit Ständen und Beratungen

Schon seit 20 Jahren gibt es den Pflanzenmarkt, auf dem Gärtnereien Samen, Pflanzen und Gartenartikel anbieten. Außerdem gibt es Beratungen zu unterschiedlichen Garten-Themen, Kunsthandwerk und vieles mehr. Die Bio-Gastronomie der Domäne und andere sorgen dafür, dass niemand hungrig oder durstig bleibt.

1,3 Kilometer lange Marktstrecke

Zu entdecken gibt es viel: Die Marktstrecke ist 1,3 Kilometer lang! Gartenfreunde finden an den 126 Marktständen auch Besonderheiten, die sonst nur schwer zu bekommen sind. Kein Wunder, dass im Schnitt etwa 30.000 Menschen zum Staudenmarkt kommen. Sie wollen nicht nur Grünes für Garten und Balkon kaufen, sondern sich auch Rat und Information zu den unterschiedlichsten Themen holen.

Heimische Wildstauden für Balkon und Garten

Eine Besonderheit sind die heimischen Wildstauden, die von vielen Gärtnereien angeboten werden (als Gewächse, aber auch als Saatgut). Das ist angesichts von Wassermangel, Klimastress und Insektenschutz auch wichtig – und betrifft nicht nur Stauden, sondern auch Gehölze wie Wildobst- oder Blühhecken. Und: Für Selbstversorger gibt es vorgezogene Gemüsepflanzen wie Erdbeeren, Paprika, Tomaten, Rhabarber und die unterschiedlichsten Kräuter.

Pflanzen, Gartenmöbel und vieles mehr

Zu den Anbietern beim Staudenmarkt 2024 gehören zum Beispiel die Staudengärtnerei „Allerlei Seltenes“ aus Uetersen, die Baumschulen Neumann und Ewald Fischer aus Berlin, die Bioland-Baumschule Aloys Pöhler aus Höltinghausen, der Auengarten aus Leipzig, Grün Berlin, die Königliche Gartenakademie, die Späthschen Baumschulen und viele, viele mehr. Auch Gartenartikel vom Gewächshaus über Gartenmöbel bis zu Pflanztaschen werden angeboten.

Naturschutzprojekte

Nicht nur Anbieter von Dingen rund um den Garten sind dabei, sondern auch Projekte, die mit Natur(schutz) im Allgemeinen und Besonderen zu tun haben, darunterder Baumkronenpflad Beelitz-Heilstätten, die Deutsche Stifung Denkmalschutz, der NABU Landesverband Berlin, die Grüne Liga, das Ökodorf Brodowin, die Initiative Offene Gärten Berlin-Brandenburg, Liebmann-Keramik und Tissot The Tool Company.

Leckeres in Bio-Qualität

Gartenliebhaber, Balkongärtner und alle, die es zuhause grün lieben, werden an den unzähligen Ständen garantiert fündig. Hinzu kommen Anbieter, die sich um das leibliche Wohl kümmern, darunter die Bio-Gastronomie der Domäne Dahlem, Coffee & Co, Märkisches Landbrot und die Marmeladenmanufaktur aus Schwarzheide.

Standortgerechte Pflanzen

Die Umwelt liegt den Veranstaltern sehr am Herzen. Dehalb gibt es beim Staudenmarkt 2024 vor allem standortgerechte Pflanzen (auch mit Bioland-Anerkennung), ökologische Produkte für Haus, Garten und Freizeit und Tipps zu naturgemäßer Gartenpflege. Bevorzugt werden heimische Materialien präsentiert. Ein Schwerpunkt liegt zudem auf torffreiem Gärtnern, organischer Düngung und insektenfreundlichen Gärten.

Pflanzentaxi und Pflanzenparkplatz

Für Besucher bedeutet das auch, dass sie im Idealfall selbst Tüten und Gefäße für ihre neuen grünen Mitbewohner mitbringen. Es gibt aber trotzdem Mehrwegtaschen und -kisten, die sie nutzen können. Ein toller Service sind das Pflanzentaxi und der Pflanzenparkplatz – so können Gäste ihre Einkäufe zwischenparken und dann weiterstöbern. Oder ein bisschen über die Domäne bummeln und Bauernhof-Atmosphäre genießen. Für Kinder gibt es zudem ein spannendes Programm vom T-Shirt-Bemalen übers Pflanzgefäß-Bauen bis zum Streicheln der Nutztiere.
Übrigens:
Auch im Herbst wird es einen Staudenmarkt geben. Er findet am 7. und 8. September im Britzer Garten statt. 2025 zieht der Markt dann zurück aufs Gelände des Botanischen Gartens.

Berliner Staudenmarkt 2024 – Infos

  • Termin: 6./7. April, 9 bis 18 Uhr
  • Ort: Domäne Dahlem, Königin-Luise-Str. 49 (U3, Station Domäne Dahlem, Busse 110, M11 bzw. X83 bis Station Domäne Dahlem). Alternativ: Eingang Nord am Franz-Grothe-Weg (3 bis Podbielskiallee, zu Fuß über Podbielskiallee und links in die Straße „Im Dol“ einbiegen, dann geradeaus in den Franz-Grothe-Weg)
  • Eintritt: 9, erm. 7 euro, Kinder bis 16 Jahre frei (kostenloses Kinderticket wird benötigt)
  • Online-Tickets bestellen unter dem unterlegten Link
  • Hinweis: Mit dem Ticket für den Staudenmarkt können Sie am selben Wochenende auch kostenlos den Botanischen Garten besuchen
  • Programm unter dem folgenden LinkWeitere Artikel über den Botanischen GartenAnzeige:

Loading

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert