Kategorien
Park & Platz Wildes Berlin

Sauerampfer: gesund, lecker und anspruchslos

Sauerampfer gehört zu den Pflanzen, die man gerne mit Unkraut verwechselt. Und er ist ein bisschen eine Schönheit für den zweiten Blick. Dabei ist er ein erstaunliches Gewächs, mit dem man sich mal etwas gründlicher beschäftigen sollte.

Teilen:
Kategorien
Termine Wildes Berlin

Stunde der Wintervögel 2016: Zählen in Parks und Gärten

Die Stunde der Wintervögel 2016 steht vor der Tür – und weil es jetzt kälter wird, stehen die Chancen ganz gut, auch Wintergäste aus dem hohen Norden zu sehen. Es lohnt sich also, mitzuzählen.

Teilen:
Kategorien
Wasser Wildes Berlin

Liebeserklärung an den Schlachtensee

Der Schlachtensee hat eine erstaunliche Wirkung auf Menschen. Kaum stehen sie auf dem Spazierweg, der das Gewässer umrundet, atmen sie tief durch und fühlen sich in der Natur. Wen kümmert’s, dass der Kurfürstendamm nur ein paar Kilometer entfernt ist und man die Avus hören kann?  Wenn man am Ufer steht und übers Wasser schaut, vergisst man die große Stadt ganz schnell. Und genießt es, für eine Weile mit sich, dem See und den Bäumen allein zu sein.

Teilen:
Kategorien
Park & Platz Wildes Berlin

Breitwegerich: Multitalent auf der Wiese

Der Breitwegerich ist eine dieser Pflanzen, die so ziemlich jeder schon einmal gesehen hat. Wirklich wahrgenommen wird er aber nicht. Dabei ist er mit seiner ungewöhnlichen Blütenform und den – der Name sagt es schon – breiten Blättern eigentlich ziemlich auffällig.

Teilen:
Kategorien
Wasser Wildes Berlin

Die Gemeine Binsenjungfer ist die Libelle des Jahres 2016

Die Gemeine Binsenjungfer ist eine der Libellen, denen man noch vergleichsweise häufig begegnen kann. Gefährdet ist sie aber trotzdem, und das ist einer der Gründe, warum sie zur Libelle des Jahres 2016 gewählt wurde. Sie braucht Gewässer mit ziemlich stabilem Wasserstand. Wo der Stand stark schwankt oder das Gewässer gar zeitweise austrocknet, ist sie bald verschwunden.

Teilen:
Kategorien
Park & Platz Wildes Berlin

Winter-Jasmin bringt Farbe in die Natur

Der Winter-Jasmin ist der Beweis, dass die Natur auch im Winter Blüten hervorbringen kann. Draußen, ohne schützende Fenster davor. Nun ist dieser Winter zwar bisher eher ein sehr verfrühter Frühling, aber auch sonst blüht die Pflanze spätestens im Januar. Genau dann, wenn es sonst überall nur grau ist.

Teilen:
Kategorien
Wald Wildes Berlin

Die Kiefer in Berlins Wäldern

Dichter haben für die Kiefer eine romantischere Bezeichnung: „Föhre“ nennen sie den Baum, ohne die der Grunewald um einiges anders aussehen würde.

Teilen:
Kategorien
Park & Platz Wildes Berlin

Der Stachelbeerspanner ist Schmetterling des Jahres 2016

Der Stachelbeerspanner gehört zu den Schmetterlingen, die nur wenige Menschen zu Gesicht bekommen. Das hat zwei wichtige Gründe: Erstens ist er nachtaktiv und zweitens sehr, sehr selten. 2016 wird ihm mehr Aufmerksamkeit zuteil: Er wurde gerade zum Schmetterling des Jahres gekürt.

Teilen:
Kategorien
Wildes Berlin

Woher die Knallerbse ihren Namen hat

Die Knallerbse ist eine winterliche Erscheinung, über die sogar schon ein Scherzlied gedichtet wurde. Aber über die Pflanze, an der das weiße Kügelchen hängt, weiß man nur wenig: die Gewöhnliche Schneebeere.

Teilen:
Kategorien
Allgemein

Verantwortlich für Redaktion und Gestaltung

Beerenstrasse 12a
14163 Berlin

Deutschland

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keinerlei Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Auch übernehme ich keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte dieser Webseite.

Copyright: Das Copyright aller Fotos, Grafiken und Texte auf der Website www.wildes-berlin.de liegt beim jeweiligen Autor. Sofern nicht anders vermerkt, bei Silke Böttcher. Die Verwendung von Bildmaterial oder Textblöcken kann nur mit meiner ausdrücklichen Einwilligung erfolgen.

Rechtlicher Hinweis für Abmahnversuche: Im Falle, dass der Inhalt dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzt, bitte ich um entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Ich garantiere, dass ich zu Recht beanstandete Passagen oder Fotos unverzüglich entferne bzw. notwendige Änderungen oder Ergänzungen vornehmen werde, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Werden von Ihnen jedoch ohne vorherige Kontaktaufnahme Kosten ausgelöst, so werde ich diese vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.

Teilen: