Kategorien
Allgemein Park & Platz Termine Wildes Berlin

Virtueller Spaziergang durch den Botanischen Garten

Wegen der Corona-Krise ist im Moment auch der Botanische Garten geschlossen. Deshalb fällt auch der Staudenmarkt an diesem Wochenende aus – aber auch der geliebte Spaziergang durch die Gartenanlage muss verschoben werden. Einen kleinen Trost gibt es aber….

Virtuell: Staudenmarkt im Botanischen Garten

Auch wenn man nicht an den Ständen nach Pflanzen für Garten und Balkon stöbern kann, muss man nicht ohne Grün in den Frühling gehen: Die Händler, die eigentlich an diesem Wochenende in den Botanischen Garten kommen wollten, bieten ihre Pflanzen auf der Seite berliner-staudenmarkt.de online an.

Frühlingsboten und Gemüse in Bio-Qualität

Vom Leberblümchen aus der Staudengärtnerei Allerlei Seltenes in Uetersen (Schleswig-Holstein) über die Bioland-Rosenschule Uckermark in Mescherin (Brandenburg) bis zum Biolandhof Jeebel in Salzwedel (Sachsen-Anhalt), der Bio-Pflanzkartoffeln und anderes (auch seltenes) Saatgut in Bioqualiät anbietet.

Bio-Delikatessen

Auch Handwerkskunst von der Pflanzkeramik bis zum geschmiedeten Windspiel ist dabei, außerdem Delikatessen vom Nativen Olivenöl von ArteFakt über Öko-Produkte der Bio Company bis zum Märkischen Landbrot.

Beratung von BUND oder Stiftung Naturschutz

Sogar Beratung kann man sich holen: Der Umweltsenat informiert über die Biotonne, der BUND über Energie und Abfall, Deutschland summt über bienenfreundliche Gärten und die Stiftung Naturschutz über Umweltbildung.

Kleiner Beitrag in der Corona-Krise

Auch wenn der Klick auf eine Seite vielleicht etwas umständlicher ist als das Aussuchen von Pflanzen an einem Stand beim Staudenmarkt – es lohnt sich. Und man tut etwas Gutes, denn viele gerade kleine Unternehmen leiden gerade sehr unter der Corona-Krise.

Foto-Spaziergang durch den Botanischen Garten

Und der Botanische Garten tut noch mehr. Weil niemand durch den Park spazieren kann, kommt der Park eben zu seinen Fans nach Hause. Und zwar in Form eines virtuellen Spaziergangs, bei dem man sehen kann, was gerade blüht. Der Spaziergang wird wöchentlich aktualisiert, man kann also wirklich die Veränderungen wahrnehmen.

Buschwindröschen und Kamelie

Gerade blühen die Narzissen und Buschwindröschen, und die Gemeine Küchenschelle verbreitet ihren intensiven Duft im Arzneipflanzengarten. Die ersten Huflattiche (Foto) strecken ihre Köpfe in die Sonne und im Mittelmeerhaus kann man die Blüten der Blaugrünen Kronwicke sehen. Auch die Kamelien stehen in Blüte – wunderschön!

Weitere Artikel über Frühlingsboten

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.