Kategorien
Park & Platz Termine Wildes Berlin

28 Stunden Abenteuer beim Langen Tag der Stadtnatur

Der Lange Tag der Stadtnatur ist zurück! 2021 findet er nach der coronabedingten Pause im vorigen Jahr endlich wieder statt, allerdings später als sonst. Am 18./19. September dreht sich in Berlin 28 Stunden lang alles um Pflanzen, Tiere und besondere Natur-Orte.

Langer Tag der Stadtnatur mit vielen Veranstaltungen

Es gibt Touren mit Stadtnatur-Rangern, unterschiedliche Workshops, Wanderungen, Mitmach-Aktionen, Rad- und Kanu-Ausflüge und vieles mehr. Was es nicht gibt: Langeweile. Denn die Auswahl ist wirklich groß. Natürlich informieren die Experten auch über Klimawandel und Fahrrad-Mobilität und zeigen Möglichkeiten, wie man Wildbienen unterstützen kann.

Von Zauneidechse bis Fledermaus

Etwa 500 Veranstaltungen stehen zwischen 13 Uhr am Samstag und 17 Uhr am Sonntag stadtweit auf dem Programm. Sie alle zeigen, wie wild, bunt und grün die Hauptstadt ist, und welche Naturschätze man hier sehen kann. Hier leben Zauneidechsen und Fledermäuse, man kann Biber sehen oder Eulen hören. In diesem Jahr sind alle Veranstaltungen teilnahmebegrenzt und anmeldepflichtig. Aber die Wahl ist so groß, dass jeder auf seine Kosten kommt.

Kräuterwanderungen und Besuch beim Eisvogel

Ein paar Beispiele: Vielleicht wollten Sie schon immer mal wissen, welche Kräuter am Wegrand man essen kann? Dann können Sie in den Interkulturellen Garten Lichtenberg kommen. Am 18. September von 13.30 bis 15 Uhr zeigen Maria Delzer und ihr Team im Gemeinschaftsgarten, welche Wildpflanzen essbar sind – und man kann sie kosten.

Der Wildtierexperte des Senats, Derk Ehlert, lädt am 19. September (11.30 bis 13 Uhr) zur naturkundlichen Schiffstour, bei der Sie die Chance haben, Eisvögel, Füchse und Biber zu sehen.

Unterwegs mit der Artenfinder-App

Beim Langen Tag der Stadtnatur gibt es kurze Exkursionen im Volkspark Prenzlauer Berg, wo mithilfe der Artenfinder-App nach den unterschiedlichsten Tierarten gesucht wird (18. September, 16-17 Uhr). In Kreuzberg dürfen Kinder am 18. September zwischen 13 und 16 Uhr genussvoll im Matsch spielen, toben und mit Wasser und Erde experimentieren.

Natur erkunden mit dem Kanadier

Wer mag, kann am Kleinen Wannsee die Natur mit dem Kanadier entdecken (Samstag 13-15 sowie 14.30-16.30 Uhr). Außerdem gibt es eine Wanderung entlang der Panke von der Mündung bis zur Plumpe (Samstag, 15-18 Uhr).

Saatgutbörse und Permakultur

Interessant ist auch der „GreenMarket in der Blätterlaube@Sustain it!“ (Sa, 13-15 Uhr in Steglitz), der am Langen Tag der Stadtnatur stattfindet. Es gibt eine Saattauschgutbörse, Indigo-Färben und viele Informationen zu Themen wie Permakultur und Klimaschutz.

Langer Tag der Stadtnatur: Tickets

Tickets für den Tag kosten vier, ermäßigt zwei Euro. Für Schiffstouren zahlen Erwachsene sechs Euro (ermäßigt drei Euro). Für Kinder zwischen 6 und 17 Jahren wird ein Euro fällig, für Kinder unter sechs Jahren ist die Teilnahme kostenlos. Wichtig: Bei den Veranstaltungen gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln. Das Programm finden Sie hier.

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.